Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

über den 4 Monate dauernden Trimmkurs möchten wir kurz informieren.

 


1. Der 4 Monate dauernde Trimmkurs ist nicht für Anfänger geeignet.

 

Der Kurs ist nur für diejenigen bestimmt, die bereits über erhebliches Wissen verfügen. Der Kurs ist daher z.B. für Teilnehmer besonders zu empfehlen, die sich bisher ausschließlich mit Hilfe der Universität vorbereitet und festgestellt haben, dass die Vorbereitung durch das Tutorium an der Universität keinesfalls ausreicht. Dort werden keine umfassenden Unterlagen zu den einzelnen Rechtsgebieten und Fächern ausgegeben. Ein solcher Kurs reicht für eine optimale Examensvorbereitung allein nicht aus, auch wenn der eine oder andere Fall innerhalb eines Jahres in der Universität besprochen wird.

 

Der 4 Monate dauernde Trimmkurs ist auch für Teilnehmer zu empfehlen, die bereits ein anderes Repetitorium besucht haben und sich zusätzlich mit Alpmann Schmidt Heidelberg/Mannheim auf die außerordentlichen Anforderungen des Staatsexamens vorbereiten wollen. Aus diesem Grund kann der Kurs auch für diejenigen geeignet sein, die den Kleingruppenkurs von Alpmann Schmidt in Heidelberg/Mannheim absolviert haben. Das gilt insbesondere, wenn der einzelne an diesen Kursen wegen Krankheit, besonderer familiärer Umstände oder eines Arbeitsverhältnisses nicht regelmäßig teilnehmen konnte. 

 

2. Der 4 Monate dauernde Trimmkurs wird vor allem von denjenigen besucht, die nach dem Ende eines Repetitoriums mit einer Dauer von einem Jahr noch Zeit haben, sich gründlich und intensiv auf das juristische Staatsexamen vorzubereiten und ein möglichst optimales Ergebnis anstreben.

 

Die Alternative würde lediglich darin bestehen, die gesamte verbleibende Zeit zu Hause am Schreibtisch zu lernen und Veranstaltungen der Universität zu besuchen. Wir meinen, dass das weniger effektiv ist.

 

 

a. Viele Teilnehmer des 4 Monate dauernden Trimmkurses hatten in den vergangenen Jahren bereits das schriftliche Staatsexamen absolviert und haben den Kurs zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung genutzt. Auch das ist eine hervorragende Möglichkeit.

 

 

b. Schließlich haben in den vergangenen Jahren viele Teilnehmer den Kurs besucht, um sich nach dem Freischuss auf die nochmalige Prüfung zur Notenverbesserung vorzubereiten. Das war eine brilliante Idee, die bei vielen zu einer erheblichen Verbesserung der Note im Staatsexamen geführt hat. Jeder muss den Anspruch an sich stellen, das erste juristische Staatsexamen mit der Note „vollbefriedigend“ abzuschließen. Jedenfalls kann es nicht genug sein, wenn man nur die Note „ausreichend“ erzielt hat. Darüber sollte sich wirklich jeder in Anbetracht der wirtschaftlichen Gesamtsituation im klaren sein. Zu diesem Zweck ist es erforderlich, sich intensiv und langfristig auf das erste juristische Staatsexamen vorzubereiten. Um ein Prädikatsexamen zu erzielen, ist eine harte und ausdauernde Vorbereitung von mindestens 18 Monaten unumgänglich. Viele, die diese Note erreicht haben, haben sich sogar noch länger „gequält“, um diese „Qualität“ zu erreichen.

 

 

3. Aus diesen Gründen wird bereits deutlich, dass der 4 Monate dauernde Trimmkurs nach anderen Prinzipien durchgeführt wird, als der Kleingruppenkurs von Alpmann Schmidt in Heidelberg/Mannheim.

 

 

a. Grundlage des 4 Monate dauernden Trimmkurses ist die Besprechung von Examensklausuren.

 

Im Öffentlichen Recht werden z.B. im Laufe des Kurses knapp 20 Examensklausuren besprochen. Diese Examensklausuren sind von uns so ausgewählt, dass sie wesentliche, besonders relevante Probleme der verschiedenen Rechtsgebiete im öffentlichen Recht betreffen.

 

Dadurch werden gleichzeitig die einzelnen Rechtsgebiete im Öffentlichen Recht eingehend und substantiiert dargestellt, wiederholt und vertieft. Das gilt besonders für die Bereiche Verwaltungsprozessrecht, allgemeines Verwaltungsrecht, Polizeirecht und Staatsrecht. In den Rechtsgebieten Staatshaftungsrecht, Kommunalrecht und Baurecht werden ebenfalls 2 Examensklausuren pro Rechtsgebiet besprochen, so dass auch dieser Bereich wiederholt und vertieft wird.

 

Gleichzeitig wird an Hand dieser Examensklausuren die Klausurtechnik geübt und im Laufe des Kurses erheblich verbessert. Zum Beispiel werden die Bedeutung der Fragestellung, die Schwerpunkte der Klausur, die zugrundeliegende Struktur, die Art und Weise der Darstellung in einer Examensklausur besonders herausgearbeitet. Bekanntlich ist die Anwendung des vorhandenen Wissens und die Darstellung in einer Examensklausur für jeden Examenskandidaten besonders schwierig. Dies gilt vor allem, wenn man ein besonders gutes Klausurergebnis im Staatsexamen erreichen will.

 

b. Kursbegleitend werden ausführliche Lösungen zu diesen Examensklausuren herausgegeben, die vom jeweiligen Kursleiter persönlich erarbeitet worden sind. Dadurch wird die ergänzende Hausarbeit erheblich erleichtert.

 

Zusätzlich werden kursbegleitende schriftliche umfangreiche Unterlagen ausgegeben, so dass jeder Teilnehmer die Möglichkeit hat, die jeweiligen Rechtsgebiete umfassend zu erarbeiten und zu wiederholen.

 

Aus den besonderen Anforderungen dieses Kurses ergibt sich ebenfalls, dass sich diese kursbegleitenden schriftlichen Unterlagen des 4 Monate dauernden Trimmkurses erheblich von den Kursunterlagen unterscheiden, die im 10 Monate dauernden Kleingruppenkurs der Juristischen Lehrgänge Alpmann & Schmidt in Heidelberg/Mannheim ausgegeben werden. Das schriftliche kursbegleitende Material ist also in beiden Kursen nicht identisch und auch nicht vergleichbar.

 

 

c. Ferner besteht das Ziel des 4 Monate dauernden Trimmkurses darin, neue Rechtsprechung und Literatur im jeweiligen Rechtsgebiet zu vermitteln.

 

Die Thematik einer Examensklausur ist oft hochaktuell, so dass die Kenntnis der aktuellen Rechtsprechung und Literatur für ein überdurchschnittliches Examensergebnis unerlässlich ist. Für mündliche Prüfungen im ersten juristischen Staatsexamen gilt nichts anderes.

 

 

d. Von besonderer Bedeutung im 4 Monate dauernden Trimmkurs ist die mündliche Mitarbeit.

 

Jeder Teilnehmer soll durch ständiges mündliches Training, eigene Ausführungen zu einem bestimmten Problem und die Beantwortung von Fragen im Laufe des Kurses in die Lage versetzt werden, die mündliche Prüfung im ersten juristischen Staatsexamen souverän zu bewältigen. Durch die ständige Übung dieser schwierigen Situation soll die mündliche Prüfung im Staatsexamen für jeden Teilnehmer des Kurses zu einem Heimspiel werden.

Die mündliche Prüfung ist im Staatsexamen von besonderer Bedeutung, weil die Möglichkeit besteht, das Gesamtergebnis der Prüfung bis zu 2 Punkten zu verbessern. Die Verbesserung gelingt allerdings nur demjenigen, der sich durch permanentes Training auf diese besondere Situation intensiv vorbereitet hat und über die notwendige Routine und Gesprächstechnik verfügt. Wer diese Fähigkeit nicht erworben hat, wird sich durch die mündliche Prüfung gegenüber dem schriftlichen Examensergebnis verschlechtern – und das ist leider kein Ausnahmefall!

 

 

4. Bei einer kompletten Belegung des Trimmkurses (Zivilrecht und Öffentliches Recht) in einem Semester erhalten Sie außerdem wöchentlich eine kursbegleitende Klausur mit ausführlicher Musterlösung. Sie können diese Klausur innerhalb einer Woche im Büro zur Korrektur einreichen. Die Korrektur erfolgt auf USB-Stick oder CD-Rom. Diese wöchentliche kursbegleitende Klausur und die Korrektur auf USB-Stick oder CD-Rom sind im Gesamtpreis von 600 Euro bei einer kompletten Belegung des Trimmkurses (Zivilrecht und Öffentliches Recht) in einem Semester enthalten.

 

Dadurch kann die Zahl der geschriebenen Klausuren bis zum Examen erheblich erhöht werden. Den meisten Examenskandidaten fehlt die notwendige Klausurpraxis, so dass diese Defizite im Laufe des Kurses relativiert werden können.

 

 

5. Anmeldungen für ein einzelnes Fach (Zivilrecht oder Öffentliches Recht) sind ebenfalls möglich. Bei einer Einzelbelegung erhalten Sie nicht die wöchentlich erscheinende kursbegleitende Klausur mit ausführlicher Musterlösung.

 

 

6. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass es sich bei dem 4 Monate dauernden Trimmkurs im Zivilrecht und im Öffentlichen Recht um ein Gesamtprogramm und um ein Gesamtkonzept handelt. Dadurch soll eine erfolgreiche Examensvorbereitung mit einem guten Ergebnis ermöglicht werden.

 

 

Kurszeiten:

Heidelberg, Bienenstraße 10

 

Trimmkurs im SoSe 2016:

ab Montag, den 11. April 2016

Montag 14:45 Uhr bis 19:15 Uhr ZR
Donnerstag 14:45 bis 18:15 Uhr Ö-Recht

 

Trimmkurs im WS 2016/17:

ab Montag, den 10. Oktober 2016

Montag 14:45 Uhr bis 19:15 Uhr ZR
Donnerstag 14:45 bis 18:15 Uhr Ö-Recht

 

 

 

 

 

 

Impressum und Haftungsausschluss
© 2014 Alpmann Schmidt Heidelberg/Mannheim